Behandlungen Gesichtsbehandlungen

Botulinumtoxin

Botulinumtoxin

Botulinumtoxin

Botulinumtoxin (im Volksmund auch als Botox® bekannt) wird u.a. zur ästhetischen Faltentherapie eingesetzt. Botulinumtoxin hat neben der ästhetischen Therapie einen vielseitigen Einsatz. Es kann z.B. auch gegen Migräne, Zähneknirschen oder Hyperhidrose (vermehrte Schweißproduktion) eingesetzt werden. Es besitzt eine Wirkdauer von ca. 3-4 Monaten. Nach der Behandlung sollte für 24 Stunden kein Sport betrieben werden.

Gerne kläre ich Sie im persönlichen Gespräch über weitere Fakten auf.
Dr. med. Hutan Asgarouladi – Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Hier sehen Sie eine Übersicht der häufigsten Einsatzmöglichkeiten von Botulinumtoxin.

Therapie bei Falten

Die ästhetische Botulinumtoxintherapie ist weit verbreitet und kann präventiv gegen Falten eingesetzt werden. Ziel ist, dass die Gesichtsmimik weiterhin erhalten bleibt, die Falten jedoch deutlich geringer ausfallen. Dadurch sehen Sie natürlich aus und erhalten Ihr jugendliches Aussehen.
Medizinisch zugelassene Lokalisationen sind folgende Areale: Glabella (Zornesfalte), Stirn und Augenfalten (Krähenfüße).
Off-label (außerhalb des durch die Arzneimittelbehörde zugelassener Gebrauch) können nach ausführlicher Aufklärung noch folgende Areale behandelt werden

  • Bunnylines
  • Nasensteg (leichtes Anheben der Nasenspitze)
  • Marionettenfalten
  • Kinn (Pflastersteinkinn)
  • Platysma (Halspartie)
  • Gummy-smile (Zahnfleischlächeln)
  • Eyebrow-Lift

Therapie bei Bruxismus (=Zähneknirschen)

Zähneknirschen betrifft viele Menschen. Insbesondere in der Nacht spannt sich der Kaumuskel an und die Backenzähne reiben aufeinander. Dadurch können nicht nur Schäden an den Zähnen, sondern auch Kopf- und Nackenschmerzen auftreten. Zusätzlich sind Schmerzen im Kiefergelenk möglich. Wenn Sie an Bruxismus leiden, sollte auch der Zahnarzt involviert werden. Eine Zahnschiene schützt vor weiteren Schäden an den Zähnen. Die Botulinumtoxintherapie verhilft zusätzlich, dass der Kaumuskel nicht mehr stark angespannt wird. Nach der Behandlung tritt die Wirkung innerhalb von ca. 14 Tagen auf. Das Ergebnis hält bis zu 6 Monate an. Als Nebeneffekt zeigt sich eine Gesichtsschmälerung im Unterkieferbereich.

Therapie bei Migräne

Spannungskopfschmerzen und Migräne können stark belastend sein und häufig helfen Schmerzmittel nur unzureichend. Die Behandlung mit Botulinumtoxin führt nachweislich zu einer Muskelentspannung, die die Migräne bessert. Die Behandlung ist besonders bei regelmäßiger Anwendung (alle 4-6 Monate) erfolgsversprechend. Wichtig ist, dass auch ein Neurologe zur Beratung kontaktiert wird, um eine ausführliche Abklärung durchzuführen.

Therapie bei Hyperhidrose (vermehrte Schweißbildung)

Im Rahmen der ausgeprägten Schweißproduktion gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten. Eine sehr erfolgsversprechende ist die Botulinumtoxintherapie. Hier werden im entsprechenden Areal (Achseln, Hand- oder Fußflächen) viele oberflächliche Injektionen durchgeführt. Dadurch wird die Schweißproduktion für ca. 4 Monate verhindert.

Haben Sie Fragen zu unserem Leistungsspektrum?
WIR BERATEN SIE GERN
© 2020 Medsense Meerbusch Medical